thomasrosenstengel

Satanismus und Ritueller Missbrauch im Zusammenhang mit Linksextremismus und Internationalem Terrorismus

Archive for May 2015

Roland R. – Psychostalker in Dienste der Folterer, Vergewaltiger und Pädokriminellen des Verfassungsschutz und anderer gestörter Behördenangehöriger

– – – FOLLOW ME ON TWITTER / FOLGEN SIE MIR AUF TWITTER: @TROSENSTENGEL – – –

– – – FIND ME ON FACEBOOK / FINDEN SIE MICH AUF FACEBOOK: http://facebook.com/thomas.rosenstengel.7 – – –

Die Pädosadisten, der Verfassungsschutz und seine Okkultisten

Der zwangsgestörte Real-Sadist und okkulte Gangstalker

Roland R.

Alle genannten Individuen, die mich und Menschen in meinem sozialen Umfeld aufgrund meines Engagements gegen (physische) Folter, Vergewaltigung und Kindesmissbrauch verfolgen, zeichnen sich durch Perversion, Sadismus und charakterliche Defizite aus. Sie lügen und manipulieren rücksichtslos und systematisch die Menschen in ihrer Umgebung. Manchen von diesen Tätern möchte ich jedoch einen eigenen Beitrag widmen, so auch Roland R., der mich seit etwa 6 Jahren nicht in Ruhe lässt.

Vorbemerkungen zum okkulten Gangstalking: Es werden Personen – ohne besonderes okkulte Fähigkeiten (!)  – im sozialen Umfeld des Opfers als okkulte Gangstalker “rekrutiert”

Folterbasierte Bewusstseinskontrolle, Vergewaltigung und Folter wurden durch die genannten Täter unmittelbar physisch ausgeübt.

Die betreffenden okkulten Gangstalker der Antifa und anderer Abteilungen des Verfassungsschutz foltern und sexuell missbrauchen ihre Opfer jedoch auch und vor allem aus der Distanz mittels okkulter Methoden. Dazu rekrutieren sie auch Personen aus dem sozialen Umfeld der Opfer, auch Familienangehörige, die ihnen geeignet erscheinen.

Es werden also dritte Personen, die selbst keine Fähigkeiten okkulter Art mitbringen, mittels magischer (Bewusstseins-)Techniken in die Lage versetzt, als Obsessoren und somit als okkulte Gangstalker das Opfer zu quälen.

Sie erlangen Kenntnis vom Denken und Verhalten des Opfers und verhalten sich parasitär. Sie beeinflussen das Denken und das Verhalten ihres Opfers. Das kann man sich in etwa so vorstellen wie eine Art erzwungener “transpersonaler Erfahrung”. Stanislav Grof schildert (einvernehmliche ! ) transpersonale Erfahrungen in seiner Bewusstseinsforschung. Das ist also eine äußerst traumatische, weitreichende und menschenverachtende Art von Kontrolle bzw. “Verhaltensmodifikation” (Folter).

Eine einfachere Beschreibung für diese Form des okkulten Gangstalking (damit Sie sich nicht in Stanislav Grof einarbeiten müssen, was ziemlich entbehrlich ist) ist, dass somit andere real existierende Personen als Obsessoren fungieren, also eine Art erzwungene Besessenheit durch einen anderen Menschen herbeiführt wird.

Ich möchte dazu noch anmerken, dass mir aus dem Bereich der Esoterik bzw. der Schwarzmagie eine solche Art okkultes Gangstalking ( occult gang stalking ) bekannt ist, Opfer berichten darüber. Der Umstand jedoch, dass hier Personen, die keine fähigen Magier sind, von fähigen Okkultisten in die Lage versetzt werden, jemanden als Obsessor zu stalken, ist mir neu.

Wer nicht glaubt, dass es okkultes Gangstalking gibt, sollte zur Kenntnis nehmen, dass solche okkulten Methoden erstens erwiesenermaßen von Militärs und Geheimdiensten z.B. im kalten Krieg erforscht und zur Anwendungsreife gebracht worden sind – siehe z.B. MK Ultra. Zweitens haben  Militärs und Geheimdienste erwiesenermaßen den Versuch unternommen, magische / okkulte Methoden der Informationsgewinnung und der Beeinflussung von Menschen, durchschnittliche Soldaten zu lehren – siehe z.B. “Remote Viewing” / “Technical Remote Viewing”.

Und dabei handelt es sich nur um Forschungsergebnisse, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind.

Dass z.B. eine Veranlagung zu paranormalen Fähigkeiten einhergeht mit der Fähigkeit zur Dissoziation, haben sich Militärs und Geheimdienste bereits vor Jahrzehnten zunutze gemacht, was in den Mainstream-Medien kaum oder gar nicht kommuniziert wird.

So haben nach dem Ende des zweiten Weltkrieges Dr. Josef Mengele und hunderte weitere NS-Psychiater im Auftrag der US-Army und der CIA im Ausland, z.B. in unterirdischen Anlagen in den USA massenweise systematische bestialische (physische) Folterungen an Kindern durchgeführt, von Säugling an. Kinder, die zu schwach waren, wurden vor den Augen der anderen Kinder zu deren Einschüchterung  zu Tode gefoltert. Kinder die überlebten, taten dies vor allem eindeutig aufgrund ihrer ausgeprägteren Veranlagung zur Dissoziation. Die Kinder konnten die eigentlich tödlichen Traumatisierungen nur überleben, indem sie sie psychisch dissoziierten. Das Ziel war eine willkürlich durch brutalste Folter herbeigeführte, täterkonforme Psyche, was heute “dissoziative Identitätsstörung” genannt wird, um den sogenannten “Supersoldier” zu erschaffen.

Ähnliche menschenverachtende Experimente fanden und finden auch in anderen Ländern statt.

Diese Satanisten, die das betreiben, die Regierung, ihre Agenten von der Antifa, wollen offenbar diese Art der mentalen Sklaverei als gegenüber der Gesellschaft gerechtfertigt und mehr noch: als erforderlich verkaufen – sei es, in dem sie eben das Ofer als Gefährder darstellen, sei es, um die “nationale Sicherheit” vorzugeben zu schützen (tatsächlich geht es jedoch nur um den Schutz der Verbrecher, die ich verfolge). Das alles ist als vermeintliche Rechtfertigung von Menschenversuchen und Folter beispielsweise aus der NS-Diktatur bekannt.

Satanismus und Okkultismus sind in der besagten Partei, und damit bei der Antifa, weit verbreitet. 

Hier ein interessanter Link zum Thema (in englischer Sprache):

http://onmc.wordpress.com/2010/09/21/truman-show-syndrome-and-behavior-modification/

Dazu wird manchmal auch zuvor das Opfer gegen den neuen Täter und dieser gegen das Opfer aufgebracht – wiederum mit okkulten Methoden. Es ist im Zusammenhang mit Targeted Individuals eine immer wiederkehrende Taktik der Täter, ihre Opfer in der Nachbarschaft, im familiären Umfeld usw. zu diffamieren, Lügen oder Halbwahrheiten über sie zu kommunizieren. Das Opfer wird z.B. als minderwertig, als Gefahr für andere, pervers oder als sonst wie verachtenswert dargestellt, um eine Verfolgung und Folter vermeintlich zu rechtfertigen.

Ich kann jedem Leser nur versichern: Ich bin nur bemüht, gegenüber Personen eine Gefahr zu sein, die Kindesmissbrauch, Folter, Vergewaltigung etc. begehen, oder die mich oder Menschen, die mir etwas bedeuten, foltern, vergewaltigen, ermorden oder – wie Roland R. – seit Jahren Tag und Nacht stalken.

Roland R.: Ich muss sagen, du bist wirklich angekommen im Leben! Du befindest Dich wissentlich und willentlich auf der Seite von Satanisten, die kleinen Kindern bei lebendigem Leibe die Arme und die Beine abschneiden, um sie dann in den Arsch zu ficken. Psychopathen, die ich bekämpfe. Aber das ist Dir egal. Oder Du findest es geil! Früher hast Du Dich daran aufgegeilt, dass Du Hunde quälen konntest, an ihrem Arsch. Vor Jahren hat Dir endlich jemand ermöglicht, auch mal einen Menschen zu quälen, und das hast Du ausgenutzt! Der hatte wohl eine Uniform an, der Dir das gesagt hat, so wie die Nazis, die du so verehrst. Du bist ein minderintelligenter, real-masochistischer und real-sadistischer, zwanghafter Lügner. Solche Leute wie Dich braucht der Geheimdienst. Normale und anständige Menschen machen diese Arbeit nicht. Aber Du weißt ganz genau was Du tust. Du weißt, wer Deine Herrchen sind, was sie tun. Du bist ein zwanghafter, sadistischer Psycho-Stalker, der sich am Leid anderer aufgeilt. Aus dieser Geschichte kommst Du nicht mehr raus. Geh mal schön mit deinen Exkrementen spielen, du Psychopath.

Zu minderintelligenter: Ich muss mich korrigieren: Roland R. ist zwar von geringer Intelligenz, aber nicht im wissenschaftlichen Sinne “minderintelligent”, im Übrigen damit auch nicht behindert. Im wissenschaftlichen Sinne ist er “lernbehindert”. Wesentlicher ist jedoch seine charakterliche Deformation. Es handelt sich halt um einen Menschen von geringem Geist und niederer Gesinnung. Er weiss, was er tut und ist im ethischen wie rechtlichen Sinne voll für sein Handeln verantwortlich.

Appell an mögliche Helfer:

Ich bitte diejenigen, und NUR diejenigen, die dazu in der Lage sind, darum, mich von diesem und den anderen Obsessoren sowie – natürlich vor allem – von den Okkultisten im Hintergrund zu befreien.

Für jeden, von dem Sie mich befreien, bin ich bereit, später 100 weitere Täter unschädlich zu machen, wenn ich mal dazu in der Lage sein sollte, und wenn Sie das wollen.

Ich möchte an dieser Stelle jedem Leser versichern, dass ich keinerlei Straftaten begehe. Meine Feinde haben seit Jahren deutlich erkennen lassen, dass sie mich zu Straftaten provozieren wollen. Den Gefallen werde ich ihnen nicht tun.

Ich suche auch Arbeit im Ausland, da die deutsche Regierung in der Vergangenheit Arbeitsverhältnisse “arrangiert” hat und Arbeitsverhältnisse zerstört hat.

Ich bin Facharbeiter (Kraftfahrzeugmechaniker), habe im Laufe der Jahre verschiedenste andere Tätigkeiten ausgeübt und ich bin sehr flexibel. Ich bin von einem Tag auf den anderen für eine dauerhafte Abwesenheit abreisebereit.

Meine Fähigkeit zur Selbstmotivation ist sehr hoch. Ich bin sehr risikobereit.

Außerdem bin ich ein fähiger Mentalist mit Potential.

Wir haben es hier mit menschlichem Abfall zu tun, der unmenschlich ist und sich gegen die Menschen und gegen jede Menschlichkeit richtet. Ich nenne daher diesen Abschaum “Antimenschen” – unabhängig davon, was sie sind oder für was sie sich halten.

Beachten Sie bitte auch meinen neuen Beitrag:

Bundesinneminister Thomas De Maiziére: Schuldig der Strafvereitelung im Amt im Zusammenhang mit staatsgefährdenden organisierten Pädosadisten ! Heute Dienstherr der linken Agenten des Verfassungschutz Ulla J., der Antifa, die lügen, manipulieren, diffamieren, foltern, vergewaltigen und morden !

– – – Thomas Rosenstengel – Menschenrechtsaktivist, Telepath, Targeted Individual

Zitate: “Wo Sind Sie” – Songtext von XAVAS

“Wo Sind Sie” von XAVAS

Ich schneide Euch jetzt mal die Arme und die Beine ab und dann fick ich
Euch in’n Arsch, so wie Ihrs mit den Kleinen macht. Ich bin nur
traurig und nicht wütend. Trotzdem würd ich Euch töten. Ihr tötet
Kinder und Föten und ich zerquetsch Euch die Klöten. Ihr habt einfach
keine Größe und Eure kleinen Schwänze nicht im Griff. Warum liebst Du
keine Möse? Weil jeder Mensch doch aus einer ist.

Wo sind unsere Helfer? Unsere starken Männer? Wo sind unsere Führer?
Wo sind sie jetzt?

Wo sind unsere Kämpfer? Unsere Lebensretter? Unsere Fährtenspürer? Wo
sind sie jetzt?

Die Stadt strahlt. Chaos! Sie treffen sich im Keller und rasten aus
zelebrieren den ??? Schrei. Lasst ihn raus! Wir liefern Dir ein Opfer
gerade nackt im Rausch. Niemand will drüber reden. Wenn die Treibjagd
beginnt, ziehen sie los, um zu wildern. Denn ihr Durst ist unstillbar
und schreit nach nem Kind. Okkulte Rituale besiegeln den Pakt der
Macht. Mit unfassbarer Perversion werden Kinder und Babies
abgeschlachtet. Teil einer Loge, getarnt unter Anzug und Robe. Sie
schreiben ihre eigenen Gebote.

Bruderschaftenrecht austeilen. Sie fühlen sich sicher und überlegen,
posieren vor uns, lächeln ins Blitzlicht, frei von jeglicher Empathie.
Gefühlslose Bestien erklären sich zu Göttern durchs Übertreten von
Grenzen, jonglieren mit der Macht, präsentieren sich auf Bühnen. Doch
sie können nur so lang spielen, wie wir uns nicht informieren. Wo sind
die Kämpfer hin?

Wo sind unsere Helfer? Unsere starken Männer? Wo sind unsere Führer?
Wo sind sie jetzt?

Wo sind unsere Kämpfer? Unsere Lebensretter? Unsere Fährtenspürer? Wo
sind sie jetzt?

Wo sind unsere Helfer? Unsere starken Männer? Wo sind unsere Führer?
Wo sind sie jetzt?

Wo sind unsere Kämpfer? Unsere Lebensretter? Unsere Fährtenspürer? Wo
sind sie jetzt?

[Einspieler, Frau:]

Was mich an seinen Worten besonders schockierte: Der Kleine sagte:
“Papa hat sich verkleidet, aber ich habe sofort seine Stimme erkannt.
Und Robert sprach auch von Tieropfern, und auch von Kindern. Er hat
sehr viele Dinge mimisch dargestellt.

Adresse: Schwanenwall 6 44135 Dortmund Germany

E-Mail: thomas.rosenstengel@outlook.de

Twitter: @trosenstengel

Facebook: http://facebook.com/thomas.rosenstengel.7

Mobil: 0049 (0) 151 2429 8935 Beste Erreichbarkeit am Vormittag.

Alle Arten der Kommunikation sind nicht sicher!

Sie können mich auch in der Öffentlichkeit ohne Termin persönlich kontaktieren. Ich verhalte mich bei Kontaktaufnahmen seitens unbekannter Personen stets unauffällig und passiv. Ich trage Kontaktversuche nicht weiter – außer wenn sie eindeutig feindlicher Natur sind. Ich erwarte nicht von Ihnen, dass Sie mir Ihre Identität oder die Identität Ihrer Organisation mitteilen. Bitte beachten Sie, dass ich unter Beobachtung stehe.

Über den Verfasser:

Ich bin 43 Jahre alt und habe als Privatperson vor etwa 8 Jahren in einem linksextremen politischen Milieu verdeckt recherchiert, um weitere Informationen über einen Fall von Satanischem Rituellen Missbrauch (SRM) zu bekommen bevor ich mich an die Strafverfolgungsbehörden wenden würde. Der Grund dafür liegt in dem Umstand, dass die bloße Existenz von Satanischem Rituellen Missbrauch in der Gesellschaft und auch bei Behörden trotz Massen von Beweisen für die Existenz von SRM über weite Teile bestritten wird. Ich wollte einer Frau helfen, die Opfer solcher Straftaten war. Seitdem bin ich das Ziel von systematischen und anhaltenden Angriffen seitens des Verfassungsschutz, Linker, Antifa und anderer Organisationen und Behörden. Ich werde verfolgt und geschädigt, weil ich mich klar auf die Seite des Guten und auf die Seite der Opfer gestellt habe. Meine Motivation war einzig Mitgefühl für die Opfer. Vor dem Hintergrund meiner eigenen spirituellen Entwicklung, die teilweise vom Buddhismus inspiriert wurde und die sich an Jesus Christus orientiert habe ich vor etwa 15 Jahren meine Existenz der Hilfe für leidende fühlende Wesen gewidmet und im Herbst 2005 mit meinem Leben abgeschlossen, um den vor mir liegenden Aufgaben gerecht werden zu können. Ich habe keine anderen Ziele verfolgt. Ich habe nicht aus politischen oder finanziellen Beweggründen gehandelt. Ich will weiterhin diese furchtbarsten mir bekannten Verbrechen bekämpfen. Ich will diese Verbrechen effektiv bekämpfen. Ich war niemals in psychiatrischer Behandlung oder in einer psychiatrischen Einrichtung; wobei ich jedoch betonen möchte, dass niemand wegen so etwas diskriminiert werden sollte. Ich war niemals Mitarbeiter eines Geheimdienstes. Alle bekannt gewordenen Straftaten wurden den Strafverfolgungsbehörden mitgeteilt.

Es gibt für mich zwei wesentliche Grundsätze, auf die ich meine Existenz ausrichte: Erstens versuche ich, keinem fühlenden Wesen Schaden zuzufügen und, wo es angebracht ist, anderen fühlenden Wesen zu helfen, also Leid zu beenden. Der andere Grundsatz lautet: Selbstbestimmung: Jeder Mensch hat das Recht, über sich selbst, sein eigenes Denken, Fühlen und Handeln, was er glaubt und was er nicht glaubt selbst zu bestimmen. Dazu benötigen Menschen zutreffende Informationen, um tatsächlich freie Entscheidungen treffen zu können. Insbesondere dazu möchte ich einen Beitrag leisten.

Written by thomasrosenstengel

05/11/2015 at 15:41

Posted in Uncategorized