thomasrosenstengel

Satanismus und Ritueller Missbrauch im Zusammenhang mit Linksextremismus und Internationalem Terrorismus

Targeted Individual – Request For Advice And Help – A Case Of Satanic Ritual Abuse In A German Left-Wing Extremist Organisation In The Context Of International Terrorism / Bitte um Rat und Hilfe – Ein Fall von satanischem rituellem Missbrauch in einer deutschen linksextremistischen Organisation im Zusammenhang mit internationalem Terrorismus

– – –     Find my latest news on TWITTER: @trosenstengel     – – –

– – –     Finden Sie meine neuesten Nachrichten auf TWITTER: @trosenstengel     – – –

Address: Schwanenwall 6 44135 Dortmund Germany Mobile: 0049 (0) 151 2429 8935 e-mail address: thomas.rosenstengel@outlook.de Best accessibility before noon. All kinds of communication are not safe. ( Deutschsprachige Version weiter unten ) Hello everybody! Hereby I refer the first time in my life to the public. I am a private person. I was born and I live in Germany. I am 41 years old. I am a firm believer in democracy and individual freedom. I believe that wherever someone is and whatever someone does: One can try to do her/his best for the benefit of the sentient beings. About 8 years ago as a private person I have been undercover investigating in a left-wing extremist organization to find out more details about a case of satanic ritual abuse (SRA/RA) before I would talk to the authorities. Because despite of masses of evidence in the Internet the existence of ritual abuse / satanic ritual abuse is controversial. My experiences with the German authorities were partly negative. But some of them tried their best to help. I have done that solely because of sense of duty and compassion for the victims. I have not done this for political reason or any other reason. I have never been an extremist. That organization evidentially support terrorist groups all over the world. They are against democracy. They are anti-Zionist and anti-Americanist. Some people call them anti-Semitist. They make their victims think and act in a way they would never do otherwise. They recklessly manipulate people and set their opponents against each other. They are using most different methods for this. I have been watching and I met several people in that milieu behaving that way. Perpetrators call themselves satanists and have been describing “magical rituals”. Perpetrators call themselfes “anti-fascists”. Many of the perpetrators are professionally trained agents of the secret service “Ministry of State Security” / “Ministerium für Staatssicherheit” (MfS) of the totalitarian dictatorship GDR before the fall of the iron curtain. They are using non-conventional secret service methods against me. They vigorously try to undertake authorities, the society. Since I told information to the authorities I became a target of sustained stalking – amongst others home invasions, physical attacks, shadowing, intensive and sustained defamation, surveillance of my communication tools and other most different kinds of surveillance and attacks. These things are in parts on file. During the last three months the attacks got worse and became more open aggressive. By certain methods I get attacked at all times of the day. They are also practicing subversive measures (“Maßnahmen der Zersetzung”) against me and relating to my social environment. They make an example on me. The attacks do also have an influence on my financial situation. I am a technician with certificate of proficiency. I also have certain communication capabilities. But I am unemployed. I need urgently to travel to find someone strong enough to help me in order to attain personal safety. But I have no money. So I hope to find advice and help this way. The linked document below provides reliable information about satanic ritual abuse / ritual abuse worldwide. With this brochure the authors have set out essential information for health and legal professionals, supporters of victims of ritual abuse and most importantly for survivors of ritual abuse. I will always be decisively against slavery, ritual abuse and terrorism. I will always aim for individual freedom, democracy and love. I want to go on working for the benefit of the sentient beings. I would like to go on taking action against ritual abuse. I identify myself with those who risk their life to fight against terrorism., slavery and ritual abuse. I wish strength and love to those who have to kill in order to safe life. And I wish strength and love to the wounded and the bereaved of those who got killed. People can contact me by whatever means they wish. Known and unknown persons can contact me in the public. I do not expect you to tell me your identity or the identity of your organization or your nationality. I speak English fluently and German (native language). I share my knowledge for free. Please note: I am not on the Internet everyday. Thank you very much. Yours sincerely Thomas Rosenstengel Address: Thomas Rosenstengel Schwanenwall 6 44135 Dortmund Germany Mobile: 0049 (0) 151 2429 8935 All kinds of communication are not safe. E-mail: thomas.rosenstengel@outlook.de Please Note: I am NOT a victim or survivor of Ritual Abuse. Quotations: „WARNING The content of this booklet may cause distress. The material contained within this paper describes atrocities that may be upsetting to readers. Survivors of child sexual abuse should be particularly cautious, and it is recommended that ritual abuse survivors read this material with a support person at hand.“ “Ritual abuse is a core practice within subcultures of extreme criminality. Ritual abuse is a practice closely associated with child prostitution, child pornography, and drug smuggling.” “Ritual Abuse is a global phenomenon. Ritual Abuse is recognized by the United Nations as a significant factor in the international trafficking of women and children.” “Victims of ritual abuse are children and adults from all walks of life. As a consequence of having endured extreme levels of torture and trauma, victims frequently experience a diversity of complex mental and physical health issues and needs, which characteristically go unmet.” From:”Ritual Abuse and Torture in Australia” by ASCA – Advocates for Survivors of Child Abuse, April 2006 http://www.asca.org.au/associations/8549/files/pdf_public/brochure_ritualabuse_2006.pdf _____________________________________________________ Hallo allerseits! Hiermit wende ich mich erstmals an die Öffentlichkeit via sozialem Netzwerk Ich bin eine Privatperson. Ich wurde in Deutschland geboren und lebe in Deutschland. Ich bin 41 Jahre alt. Ich glaube zutiefst an die Demokratie und individuelle Freiheit. Ich glaube, egal wo ein Mensch im Leben steht und egal was er macht, man kann immer versuchen, das Bestmögliche zum Wohle der fühlenden Wesen zu tun. Etwa vor 8 Jahren habe ich als Privatperson in einer linksextremistischen Organisation verdeckt recherchiert, um mehr Informationen über einen Fall von satanischem rituellem Missbrauch (SRA / RA) zu bekommen, bevor ich mich damit an die Behörden wenden würde. Denn trotz Massen von Beweisen im Internet für die Existenz von SRA / RA ist dessen Existenz in der Gesellschaft umstritten. Meine Erfahrungen mit den Behörden waren teilweise negativ. Aber manche haben ihr ihr Bestes getan, um zu helfen. Ich habe das ausschließlich aus Mitgefühl für die Opfer und aus Pflichtgefühl getan. Ich habe das nicht aus politischen oder anderen Gründen getan. I war niemals ein Extremist. Diese Organisation unterstützt erwiesenermaßen Terrorgruppen überall auf der Welt. Die sind gegen Demokratie. Die sind antizionistisch und antiamerikanistisch. Manche nennen sie Antisemiten. Sie manipulieren rücksichtslos die Menschen, besonders ihre Gegner und bringen sie gegeneinander auf. Sie bringen ihre Opfer dazu in einer Weise zu denken und zu handeln, wie sie es sonst nicht tun würden. Sie benutzen dazu sehr unterschiedliche Methoden. Ich bin in dem betreffenden Milieu mehreren Menschen begegnet, die entsprechende Verhaltensweisen zeigten. Täter nennen sich selbst „Satanisten“ und haben „magische Rituale“ beschrieben. Täter nennen sich selbst “Antifaschisten”. Viele der Täter sind professionell ausgebildete Agenten des Geheimdienst „Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der totalitären Diktatur DDR vor dem Fall des eisernen Vorhanges. Sie benutzen unkonventionelle Geheimdienstmethoden, auch gegen mich. Sie sind energisch darum bemüht, Behörden, die Gesellschaft zu unterwandern. Seit meinen Mitteilungen an die Behörden bin ich ein Ziel von anhaltendem und organisiertem Stalking – unter anderem Einbrüche in meine Wohnung, physische Angriffe, Beschattungen, intensive und anhaltende Diffamierungen, Überwachung meiner Kommunikationsmittel und anderer sehr unterschiedlicher Arten von Überwachung und Angriffen. Diese Dinge sind teilweise behördlich aktenkundig. Vor etwa 3 Monaten wurden die Angriffe auf mich stark verstärkt, die Täter wurden wesentlich offen aggressiver als zuvor. Die Angriffe finden mittels bestimmter Methoden nun zu jeder Tageszeit gegen mich statt. Außerdem werden gegen mich und in Bezug auf mein soziales Umfeld „Maßnahmen der Zersetzung“ angewendet. Dazu existiert ein etwa 80-Seitiges Papier der SED aus den 1970er Jahren, das im Internet als PDF-Datei frei verfügbar ist. Sie statuieren ein Exempel an mir. Die massiven und fortgesetzten Angriffe hatten und haben auch einen Einfluss auf meine finanzielle Situation. Ich bin Facharbeiter mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung. Ich habe außerdem gewisse kommunikative Fähigkeiten. Ich bin jedoch arbeitslos. I muss dringen verreisen um Menschen zu finden die stark genug sind um mir zu helfen, um persönliche Sicherheit zu erlangen. Aber ich habe kein Geld. So hoffe ich, auf diesem Weg Rat und Hilfe zu erhalten. Der Link weiter unten führt zu einer Broschüre, die seriös und verständlich Informationen über satanischen rituellen Missbrauch / rituellen Missbrauch bietet. Mit diesem Papier legen die Verfasser im Detail Informationen dar, die für Gesundheits- und Rechtsexperten, Helfer von Überlebenden rituellen Missbrauchs und besonders für Überlebende rituellen Missbrauchs sehr nützlich sind. Ich werde immer entschieden gegen Sklaverei, rituellen Missbrauch und Terrorismus sein. Ich werde immer individuelle Freiheit, Demokratie und Liebe anstreben. Ich möchte gerne weiterhin zum Wohle der fühlenden Wesen arbeiten. Ich würde gerne weiterhin gegen rituellen Missbrauch vorgehen. Ich fühle mich solidarisch mit jenen, die ihr Leben für den Kampf gegen Terrorismus, Sklaverei bzw. rituellen Missbrauch riskieren. Ich wünsche Liebe und Kraft denjenigen, die töten müssen um Leben zu retten. Ich wünsche jenen Liebe und Kraft, die in diesem Kampf verwundet wurden. Und ich wünsche Liebe und Kraft den Hinterbliebenen von jenen, die in diesem Kampf getötet wurden. Man kann mich auf jede gewünschte Weise kontaktieren. Mir bekannte und mir unbekannte Personen können mit mir in der Öffentlichkeit Kontakt aufnehmen. Ich erwarte von Ihnen nicht, dass Sie mir Ihre Identität, die Identität Ihrer Organisation oder Ihre Nationalität mitteilen. Ich spreche Deutsch als Muttersprache und fließend Englisch. Ich teile mein Wissen kostenlos mit. Bitte beachten Sie, dass ich nicht jeden Tag online im Internet bin Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Thomas Rosenstengel Adresse: Thomas Rosenstengel Schwanenwall 6 44135 Dortmund Mobile: 0 151 – 2429 8935 Beste Erreichbarkeit vormittags. Alle Kommunikationsmittel sind nicht sicher. E-Mail: thomas.rosenstengel@outlook.de Bitte beachten Sie: Ich bin keine Opfer oder Überlebender rituellen Missbrauchs. Zitate: „WARNUNG Der Inhalt dieser Broschüre kann für den Leser psychisch belastend sein. Das Material, das in diesem Papier enthalten ist beschreibt Gräueltaten, die für den Leser erschütternd sein können. Überlebende sexuellen Kindesmissbrauches sollten besonders vorsichtig sein, und es wird empfohlen, dass Überlebende rituellen Missbrauchs dieses Material mit einer unterstützenden Person in Reichweite lesen.“ „Ritueller Missbrauch ist eine Kernpraxis innerhalb von Subkulturen extremer Kriminalität. Ritueller Missbrauch ist eine Praxis, die eng assoziiert wird mit Kinderprostitution, Kinderhandel und Drogenschmuggel.“ „Ritueller Missbrauch ist ein globales Phänomen. Ritueller Missbrauch ist von den vereinten Nationen anerkannt als bedeutender Faktor im internationalen Handel mit Frauen und Kindern.” „Opfer von rituellem Missbrauch sind Kinder und Erwachsene aus allen Gesellschaftsschichten. Aus der Konsequenz heraus, dass die Opfer auf extremem Niveau Folter und Trauma erlitten haben, erfahren sie häufig eine Vielfalt komplexer Probleme, die seelische und körperliche Gesundheit betreffend, die typischerweise unbefriedigend behandelt werden.“ Aus: „Ritueller Missbrauch und Folter in Australien“ von ASCA – Advocates for Survivors of Child Abuse, April 2006 From:”Ritual Abuse and Torture in Australia” by ASCA – Advocates for Survivors of Child Abuse, April 2006 Link: http://www.asca.org.au/associations/8549/files/pdf_public/brochure_ritualabuse_2006.pdf

Advertisements

Written by thomasrosenstengel

06/11/2013 at 19:10

Posted in Uncategorized

Tagged with , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

%d bloggers like this: